Drucken

Leiter

Dipl.-Geol. Dr. Martin Brodbeck Smoltczyk & Partner GmbH, Stuttgart

Programm

Beginn: 9:00 Uhr,
Ende: ca. 16:00 Uhr
Dazwischen: Kaffeepausen, Mittagspausen (Pausenverpflegung ist im Preis enthalten)

Mit dem Allgemeinen Rundschreiben des Bundesministeriums für Verkehr vom 26.09.17 wurden die neuen ZTV E-StB, Ausgabe 2017, bekannt gegeben. Die überarbeiteten ZTV E-StB 17 enthalten die Umstellung der Einteilung von Boden und Fels in Ho-mogenbereiche. Hierdurch wird das bisher verwendete System der Bodenklassen durch das in den ATV DIN 18300 „Erdbau“ beschriebene System der Homogenbereiche für die Erdarbeiten im Straßenbau ersetzt. Erfahrene Referenten aus Verwaltung und Wirtschaft werden darüber berichten, welche Änderungen im Straßenbau unter besonderer Berücksichtigung der Homogenbereiche durch die neue ZTV E-StB zu erwarten sind.

Im Zusammenhang mit der Einführung der Homogenbereiche hat das Verkehrsministerium BW für seine Straßenbauverwaltung eine „Handlungshilfe Geotechnik“ erarbeitet. Die Handlungshilfe umfasst sämtliche Bereiche der geotechnischen und straßenbautechnischen Beurteilung von Böden, Fels und Straßenbaustoffen. Sie soll die Arbeit in der Baugrunderkundung, der Planung und der Bauausführung unterstützen. Im Rahmen dieses Seminars sollen die wichtigsten Inhalte dieses verwaltungsinternen Papiers allen am Straßenbau Beteiligten zur Kenntnis gegeben werden.

Der Felsbau im Allgemeinen, die Erkundung und Beschreibung von Fels sowie sein baupraktischer Umgang im Besonderen sind von großer Bedeutung, aber auch von großer Unkenntnis geprägt. Diese Lücke will das neu überarbeitete FGSV-Merkblatt „M Fels“ über das Bauen mit und im Fels schließen. Wir wollen die wichtigsten Inhalte, auch in Bezug auf die Homogenbereiche, vermitteln.

Den Abschluss bildet ein reich bebilderter Baustellenbericht.

Ort

Stadion Restaurant Bernhausen

Dombasler Str. 8,

70794 Filderstadt